Internistische Gemeinschaftspraxis Lindner - Spilker
Internistische GemeinschaftspraxisLindner - Spilker 

Aktuelles

Informationen zum Coronavirus

 

Liebe Patienten: 

 

Die dynamische Situation der COVID-19 Pandemie macht es notwendig immer wieder Informationen zu aktualisieren, leider auch manchmal völlig zu ändern: 

 

Wieder ist es Zeit für eine Aktualisierung (20.05.2021):

Mit dem Beginn der Impfung in den Praxen haben natürlich auch wir den Impfbetrieb in der Praxis aufgenommen, wir haben dazu Impfsprechstunden außerhalb der üblichen Praxiszeiten durchgeführt und werden dies auch weiterhin tun. Nach einem kurzen Zwischenhoch des Zuflusses von Impfstoff in der Vorwoche bekommen wir aktuell aber wieder kaum mehr als die notwendigen Mengen für bereits anstehende Zweitimpfungen. An dieser Situation soll sich nach uns zur Verfügung stehenden Informationen aus dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW auch bis in die erste Juniwoche nichts ändern.

Aufhebung der Priorisierung bei Impfung in den Praxen zum 07.06.2021 ?

Trotz oben geschilderter Problematik soll die Priorisierung der Covid-Impfungen in der Praxis zum 07.06. fallen und wir befürchten einen Ansturm auf unsere Telefonleitungen. 

Es liegt auf der Hand, dass ohne Impfstoff weiterhin nicht jeder sofort eine Impfung bekommen kann und auch die Tatsache, dass der Tag nur 24 Stunden hat wirkt sich bremsend aus.

Rein medizinisch halten wir es für geboten, diejenigen, die durch Erkrankung am meißten gefährdet sind, auch weiterhin als erste zu impfen.

Daher gilt unverändert:

Wir haben und werden die Verimpfung  und die Terminvergabe natürlich entsprechend den bestehenden Priorisierungsvorgaben (Alter, Vorerkrankungen) vorgenommen bzw. vornehmen.

Dazu werden wir aktiv auf unsere Patienten zukommen.

Da uns eine Vielzahl von Anfragen zu diesem Thema aktuell bei unserer eigentlichen Arbeit behindert, möchten wir sie dringend bitten, von Anfragen nach Impfterminen Abstand zu nehmen.

Sollten Sie die Möglichkeit sehen, einen Termin im Impfzentrum zu bekommen, dann nutzen Sie diese. Auch Impfkapazitäten bei Fachärzten (z.B. Gynäkologen) nutzen Sie bitte gerne. In keinem Fall sollten bestehende Termine im Impfzentrum abgesagt werden oder gar verfallen gelassen werden. Je eher Sie durch die Impfung einen Schutz vor der Erkrankung erhalten desto besser.

 

Weitere Aktualisierung vom 15.04.2021: 

Für die kommende Woche  ist uns erstmals eine etwas größere Menge Impfstoff angekündigt, im Mai soll die Menge kontinuierlich steigen. Der avisierte Impfstoff wird ein Mengenmix der Hersteller Astra Zeneca und Biontech/Pfizer sein.

Wir sehen daher die Notwendigkeit an dieser Stelle nochmal klar zu stellen, dass beide Impfstoffe für die Gruppe der über 60jährigen als geeignet, wirksam und sicher einzustufen sind (Stellungnahmen der StiKo, des Paul Ehrlich Instituts). Wir können uns dieser Einschätzung auf dem Boden der aktuellen Datenlage nur anschließen. Wir werden unseren über 60 jährigen Patienten, der Priorisierungsreihenfolge folgend, also ein Impfangebot mit einem der beiden Impfstoffe (nach Verfügbarkeit) machen. Ein Teil des Biontech-Kontingents muss dabei jüngeren Patienten mit aktiver Krebserkrankung oder sonstiger schwerster Vorerkrankung vorbehalten bleiben. Ansonsten besteht keine Wahlmöglichkeit zwischen den Impfstoffen, wenn wir Ihnen ein Impfangebot machen können. Wird ein Impfangebot abgelehnt, muss sich die/der Ablehnende in der Warteschlange hinten anstellen.

Den größten Teil der Impfungnen werden wir aus organisatorischen Gründen ausserhalb unserer Sprechzeiten durchführen müssen (z.B. Mittwoch nachmittags). Wir bitten um Verständnis, dass im Rahmen eines Impftermins keine Rezept- oder Überweisungswünsche angenommen werden können und auch keine anderweitigen Arzt-Patient*innen-Gespräche stattfinden können.

 

Praxisinterne Impfbrücke:

Um sicher zu stellen, dass keine Impfstoffe verfallen, haben wir eine praxisinterne Impfbrücke eingerichtet. Hierbei handelt es sich um eine Liste nach der wir Impfwillige kurzfristig anrufen, wenn Impftermine kurzfristig abgesagt werden oder aus den Impfbehältnissen (Vials) mehr Impfdosen als eingeplant gewonnen werden können.

Dazu ist es notwendig, dass Sie sich auf einer Liste als Impfwilliger eintragen lassen. Voraussetzung ist, dass Sie  als Patient bei uns in Behandlung sind. Sie sollten dann jederzeit erreichbar sein und unsere Praxis bei Anruf innerhalb 30 Minuten erreichen können. Bitte nutzen sie zwecks Eintragung in diese Liste das Kontaktformular auf dieser Internetseite, das Sie unter der Rubrik Kontakt finden. 

 

Zur aktuellen Infektionssituation:

Sowohl Verdachtsfälle als auch Fälle in differentialdiagnostischer Abklärung werden von uns (ihrem Hausarzt) abgeklärt und behandelt.

 

Ein Verdachtsfall ist man bei Bestehen eines (fieberhaften) Infektes und gleichzeitigem Kontakt zu einer gesichert infizierten Person . Ein Fall in differentialdiagnostischer Abklärung ist man bei jedem Infekt ohne Kontakt zu einem Infizierten.

 

Ganz wichtig:

Sie haben einen Infekt?

Betreten Sie die Praxis nicht ohne telefonische Anmeldung unter Telefon: 0202/303360 Wir weisen Ihnen dann einen Termin zu.

Dieses Vorgehen dient dazu, Ansteckungsmöglichkeiten auf ein Minimum zu begrenzen.

 

  Das  RKI berichtet tagesaktuell auf dessen Internetseite.(https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

Auch ansonsten ist das RKI die Referenzadresse für verläßliche Informationen. Keinesfalls sollten Sie sich auf Informationen aus der Laienpresse oder aus Social Media verlassen. Bewußt plazierte Fehlinformationen wurden dort bereits in Umlauf gebracht.

 

 

Zur aktuellen Situation in Wuppertal finden sie alle Informationen unter https://www.wuppertal.de/rathaus-buergerservice/verwaltung/pressebereich/info-sammlung-corona.php

 

Außerhalb unserer Sprechzeiten und der Erreichbarkeit des Gesundheitsamtes steht Ihnen die Notrufzentrale NRW unter der Nummer 116117 zur Verfügung.

 

Bei schwerem Verlauf einer Erkrankung (Atemnot) wählen sie den Feuerwehrnotruf 112 und schildern auch dort unbedingt Ihren Verdacht.

 (Informationsstand aktualisiert 09.04.2021)

 

 

Zum Schluss aus gegebenem Anlass noch eine Warnung vor Trickbetrügern: das Gesundheitsamt wird Sie auf keinen Fall unangemeldet zu Hause aufsuchen, um Abstriche durchzuführen, lassen Sie also niemanden in Ihre Wohnung, kontaktieren Sie im Zweifelsfall die Polizei

 

 

 

Liebe Patienten

 

Seit dem 1.7.2018 nehmen wir am 

HAUSARZTPROGRAMM auch Hausarztzentrierte Versorgung (HZV) genannt teil.

 

In diesem Programm wählen Sie uns als Ihren Hausarzt als ersten Ansprechpartner in allen Gesundheitsfragen.

 

Dieses Programm wurde eingeführt, um Ihnen eine bessere und umfassendere medizinische Versorgung anzubieten.

Es läuft bundesweit und ist ein fester Bestandteil des Gesundheitswesens.

 

Mit Ihrer Teilnahme entscheiden Sie sich zuerst uns als Ihren Hausarzt aufzusuchen. Wir koordinieren dann die Behandlung mit anderen Ärzten , Kliniken und Vertretern anderer Heilberufe.

Dadurch können wir all Ihre Befunde in unserer Praxis sammeln und behalten somit leichter denÜberblick über z.B. verschriebene Arzneimittel, u.a Risiken wie Wechsel-oder Nebenwirkungen.

 

Weiter Infos erhalten Sie in der Praxis oder unter

www. mein -hausarztprogramm.de 

Die Einschreibung findet bei uns in der Praxis statt.

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Patienten,

 

Es gibt erfreuliche Nachrichten:

 

Seit Ende Dezember 2018 ist der Zugang zu unserer Praxis wieder auf dem "alten Weg" möglich, d.h. der Weg über den Spielplatz am Haus der Jugend ist wieder offen. 

 

Der Zugang ist jetzt auch BARRIEREFREI möglich, da unser Vermieter eine Treppe entfernen ließ und diese durch eine schiefe Ebene ersetzte. Dafür vielen Dank.  So können Sie uns jetzt auch bequem zu Fuß ,z.B. mit einem Rollator erreichen.

 

Leider wird das "Parkhaus Am Kasinogarten" immer noch saniert. Wir hoffen ,dass es  im Jahr 2020 endlich wieder eröffnet wird und sich dann die Parkplatzsituation für unsere Patienten wieder deutlich entspannt.

 

Ein Eröffnungstermin ist bis Heute (2.4.20) immer noch nicht bekannt.

 

 

 

An folgenden Tagen bleibt unsere Praxis geschlossen: 

 

 

28.12.2020 - 30.12.2020 (Hausprax Dres. Stein u.a. )

 

 

 

 

Die Adressen unserer Vertreter:

 

Dr. med. Michael Frede, Calvinstr. 22,  Tel: 444076

 

 Hausprax Dres.  Stein u.a. , Ostersbaum 86, Tel: 453575.

 

Thomas Ahndorf /Dr. med.Anja Ehlich , Kleine Klotzbahn 22, Tel: 4522163

 

Dr. Ehlich, Dr Windecker, Dr. Schauerte, Fr. Ebert Str 138, Tel: 300500

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Internistische Gemeinschaftspraxis